Die Bedeutung von ALT-Tags für dein SEO

05.01.2024 05:52 353 mal gelesen Lesezeit: 7 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • ALT-Tags ermöglichen Suchmaschinen das Verstehen von Bildinhalten, was die Relevanz der Seite für bestimmte Suchbegriffe steigert.
  • Sie verbessern die Barrierefreiheit, indem sie Textalternativen für visuelle Inhalte bieten, was von Suchmaschinen positiv bewertet wird.
  • Die Verwendung von Schlüsselwörtern in ALT-Tags kann die Sichtbarkeit in Bildersuchergebnissen erhöhen und so zusätzlichen Traffic generieren.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Was sind ALT-Tags und warum sind sie wichtig für SEO

ALT-Tags, auch bekannt als "Alt-Attribute" oder "Alt-Beschreibungen", sind Textzusätze im HTML-Code von Webseiten. Sie bieten eine Textbeschreibung von Bildern. Diese Texte sind für Besucher der Webseite nicht direkt sichtbar, spielen jedoch für Suchmaschinen eine entscheidende Rolle, da sie den Inhalt der Bilder interpretier- und indexierbar machen.

Suchmaschinen wie Google nutzen ALT-Tags, um zu verstehen, was auf einem Bild dargestellt wird, da ihre Algorithmen Bilder nicht auf die gleiche Weise wie Menschen interpretieren können. Ein treffend formulierter ALT-Tag bietet Kontext und kann die Relevanz der Bilder für bestimmte Suchanfragen verstärken. Dies erhöht die Möglichkeit, dass die Bilder - und damit auch die Seite selbst - in den Bildersuchergebnissen gut platziert werden.

Neben der Optimierung für Suchmaschinen sind ALT-Tags auch für die Barrierefreiheit von großer Bedeutung. Sie ermöglichen es Nutzern, die aufgrund von visuellen Einschränkungen auf Screenreader angewiesen sind, die Bilderinhalte zu erfassen. Somit leisten ALT-Tags einen wichtigen Beitrag zur Inklusivität und Nutzerfreundlichkeit einer Webseite.

Zusammenfassend sind ALT-Tags ein zentraler Bestandteil von On-Page SEO. Sie helfen Suchmaschinen, den Inhalt einer Webseite genauer zu verstehen, verbessern das Suchmaschinenranking, fördern die Webseiten-Barrierefreiheit und tragen so zu einem umfassenderen Nutzererlebnis bei.

Die Rolle von ALT-Tags in der Bildersuche

ALT-Tags spielen in der Bildersuche eine besonders wichtige Rolle. Sie sind eine der wenigen Möglichkeiten, wie Suchmaschinen den Inhalt eines Bildes verstehen und dieses Bild bestimmten Suchanfragen zuordnen können. Ein korrekt verwendeter ALT-Tag kann also die Sichtbarkeit eines Bildes in der Bildersuche signifikant erhöhen.

Bilder sind ein zentraler Bestandteil vieler Suchergebnisseiten (SERPs), und oft werden Inhalte durch sie schneller erfasst als durch Text. Daher ist es wichtig, dass die ALT-Tags die Ziel-Keywords enthalten und präzise sowie kontextuell passend beschreiben, worum es im Bild geht. Dies fördert nicht nur die Relevanz in der Bildersuche, sondern kann auch organischen Traffic auf die Webseite leiten.

Die Optimierung von ALT-Tags ist somit ein nicht zu unterschätzender Faktor für die Auffindbarkeit von Bildern im Internet. Eine hohe Position in den Bildsuchergebnissen kann wiederum die allgemeine Visibilität und das Ranking der Webseite positiv beeinflussen.

Pro und Contra von ALT-Attributen in Bildern für die Suchmaschinenoptimierung

Vorteile von ALT-Tags Nachteile von ALT-Tags
Verbesserung der Barrierefreiheit, da Screenreader die ALT-Tags nutzen, um den Inhalt von Bildern zu beschreiben. Überoptimierung durch Überladung der ALT-Tags mit Keywords kann von Suchmaschinen als Spam gewertet werden.
Besseres Ranking in den Suchergebnissen, da Suchmaschinen den Kontext von Bildern durch ALT-Tags besser verstehen. Zeitaufwand für die korrekte und kontextbezogene Erstellung der ALT-Tags für eine große Anzahl von Bildern.
Steigerung der Nutzererfahrung, indem bei einem Fehler beim Laden des Bildes der ALT-Text angezeigt wird. Mögliche Irreführung der Nutzer, wenn der ALT-Text nicht genau den Inhalt des Bildes wiedergibt.
Unterstützung von Bildersuchen, da ALT-Tags relevante Informationen für die Bildersuche liefern. Fehlende Flexibilität, da ALT-Tags nicht dynamisch auf Basis der Nutzeranfragen oder des Seitenkontextes angepasst werden können.

Best Practices für effektive ALT-Tags

Für die Erstellung von effektiven ALT-Tags gibt es bewährte Methoden, die sicherstellen, dass Ihre Bilder optimal für SEO und Barrierefreiheit genutzt werden. Hier sind einige grundlegende Richtlinien:

  1. Klar und beschreibend: Schreiben Sie einfache, verständliche und beschreibende ALT-Texte, die das Bild genau erklären.

  2. Konkret und knapp: Vermeiden Sie allgemeine Beschreibungen und bleiben Sie unter der empfohlenen Länge von 125 Zeichen.

  3. Keywords einbinden: Nutzen Sie relevante Keywords, um die Auffindbarkeit zu verbessern, aber vermeiden Sie Keyword-Stuffing.

  4. Verzicht auf "Bild von" oder "Abbildung": Suchmaschinen erkennen, dass es sich um ein Bild handelt. Der Text sollte das nicht wiederholen.

  5. Vorsicht bei dekorativen Bildern: Verwenden Sie ein leeres ALT-Attribut (alt=""), wenn das Bild keinen inhaltlichen Mehrwert bietet.

Diese Best Practices helfen Ihnen dabei, ALT-Tags zu erstellen, die Ihre SEO-Bemühungen unterstützen und Ihre Bilder für alle Nutzer zugänglicher machen.

Häufige Fehler bei der Verwendung von ALT-Tags

Die korrekte Nutzung von ALT-Tags ist ein entscheidender Schritt in der Suchmaschinenoptimierung. Dennoch passieren auch hierbei häufig Fehler, die das SEO-Potenzial von Webseiten herabsetzen können. Einige dieser Fehler sollten unbedingt vermieden werden:

  • Das Überladen von ALT-Tags mit Keywords, auch bekannt als Keyword-Stuffing, kann von Suchmaschinen als Spam wahrgenommen werden und negative Auswirkungen haben.

  • Unzutreffende Beschreibungen führen dazu, dass der Nutzer etwas anderes erwartet, was die Nutzererfahrung verschlechtert und zu einem höheren Absprungrate führen kann.

  • Das Auslassen von ALT-Tags ist eine verpasste Gelegenheit für SEO und macht Inhalte für Menschen mit Sehbehinderungen unzugänglich.

  • Das Verwenden von nicht aussagekräftigen Formulierungen wie "Bild" oder "Foto" vermittelt keine nützlichen Informationen und ist daher zu vermeiden.

  • Das Ignorieren des Kontexts, in dem das Bild steht, verhindert, dass Suchmaschinen und Nutzer den Zusammenhang zwischen Bild und Textinhalt verstehen.

Ein bewusster und durchdachter Umgang mit ALT-Tags kann diese Fehler verhindern und somit zur Steigerung der Webseitenperformance beitragen.

Wie ALT-Tags die Barrierefreiheit verbessern

ALT-Tags tragen entscheidend zur Barrierefreiheit einer Webseite bei. Indem sie visuelle Inhalte in Textform umschreiben, ermöglichen sie es Personen mit Sehbehinderungen, die Bildinhalte zu verstehen, die sonst für sie unzugänglich wären. Screenreader lesen diese Tags vor und machen so die Information des Bildes hörbar.

Für Menschen, die aufgrund von langsamen Internetverbindungen oder beim Browsen mit deaktivierter Bildanzeige (z.B. zum Daten sparen) unterwegs sind, bieten ALT-Tags wichtige kontextuelle Informationen zum Bild, wenn dieses nicht geladen werden kann.

Das Einhalten von Richtlinien für Barrierefreiheit, wie die WCAG (Web Content Accessibility Guidelines), hilft dabei, eine inklusive Webumgebung zu schaffen, in der alle Nutzer gleichberechtigten Zugang zu Informationen und Funktionen erhalten.

Kurzum, ALT-Tags sind ein einfaches, aber mächtiges Werkzeug, um die Inklusivität einer Webseite zu erhöhen, indem sie sicherstellen, dass niemand aufgrund von Einschränkungen von den angebotenen Informationen ausgeschlossen wird.

ALT-Tags und die User Experience

Die Verwendung von ALT-Tags wirkt sich nicht nur auf Suchmaschinen und die Barrierefreiheit aus, sondern hat auch einen bedeutsamen Einfluss auf die User Experience (Nutzererfahrung) insgesamt. Fehlen ALT-Tags, kann es dazu kommen, dass ein Nutzer bei fehlerhaften Bildladeprozessen, keine Information darüber erhält, was das Bild eigentlich darstellen soll.

Ein durchdachter ALT-Text kann in solchen Fällen den Kontext und die Botschaft des nicht angezeigten Bildes vermitteln und somit die Informationslücke schließen. Dies trägt zu einer kontinuierlichen Nutzerführung bei und minimiert potenzielle Frustration auf Seiten der Nutzer.

Die Attraktivität einer Webseite steigt durch gut gewählte ALT-Tags, da sie einen Mehrwert bieten und die Professionalität des Webauftritts unterstreichen. Sowohl für Nutzer mit Einschränkungen als auch für Besucher, die eine schnelle und störungsfreie Webseitennutzung erwarten, sind somit ALT-Tags ein essenzielles Element zur Verbesserung der gesamten User Experience.

Tools und Techniken zur Optimierung von ALT-Tags

Es gibt verschiedene Tools und Techniken, die dabei helfen können, ALT-Tags zu optimieren und sicherzustellen, dass sie sowohl aus SEO- als auch aus Barrierefreiheitssicht ideal aufgestellt sind. Hier sind einige Möglichkeiten:

  • SEO-Plugins für Content-Management-Systeme: Plugins wie Yoast SEO für WordPress unterstützen bei der Optimierung und Überprüfung von ALT-Tags direkt beim Hochladen von Bildern.

  • Bildoptimierungstools: Tools wie ImageOptim oder TinyPNG können helfen, Bilder so zu verkleinern, dass sie schnell laden, ohne dass die Qualität darunter leidet. Dies verbessert die Nutzererfahrung und die SEO.

  • Web-Accessibility-Tools: Programme wie WAVE (Web Accessibility Evaluation Tool) können Webseiten auf Barrierefreiheitsstandards überprüfen und fehlende ALT-Tags aufspüren.

  • Automatisierte Audit-Tools: Eine Website kann mit Tools wie Google Lighthouse oder Screaming Frog SEO Spider analysiert werden, um fehlende oder unzureichende ALT-Tags zu identifizieren.

Zusätzlich zur Tool-Unterstützung ist es auch empfehlenswert, eine Checkliste mit Kriterien für gute ALT-Tags zu erstellen, die bei der Erstellung neuer Inhalte befolgt wird. Dies hilft, die Qualität der ALT-Tags konstant hoch zu halten und im gesamten Webauftritt einheitliche Standards zu wahren.

Messung des Erfolgs: ALT-Tags und SEO-Analyse

Um den Erfolg von ALT-Tags als SEO-Maßnahme zu messen, ist eine regelmäßige Analyse unabdingbar. Hierbei ist es wichtig, die richtigen Kennzahlen zu betrachten, um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten.

Webanalyse-Tools wie Google Analytics bieten die Möglichkeit, den Verkehr, der über die Bildersuche kommt, zu verfolgen. Steigerungen bei den Besucherzahlen können ein Indikator für erfolgreiche ALT-Tags sein. Ebenso kann der Einsatz von Google Search Console aufschlussreiche Erkenntnisse über die Leistung von Bildern in der Suche liefern.

A/B-Tests sind eine weitere Technik, bei der unterschiedliche Varianten von ALT-Texten auf ihre Leistungsfähigkeit hin überprüft werden. Hierbei wird getestet, welche Beschreibungen und Keyword-Strategien die besten Ergebnisse in Form von Klickzahlen und Engagement erzeugen.

Zu guter Letzt bietet das Durchführen eines SEO-Site-Audit die Möglichkeit, die Gesamtleistung aller ALT-Tags auf einer Webseite zu bewerten. Dies geschieht oft mit spezifischer Software, die auch andere On-Page-Elemente berücksichtigt und so ein umfassendes Bild der SEO-Gesundheit einer Seite zeichnet.

Durch diese Methoden der Messung und Analyse können die Wirkung von ALT-Tags verstanden und Optimierungspotenziale kontinuierlich entschlüsselt und genutzt werden.

Zusammenfassung: Die Macht der ALT-Tags für ein besseres Ranking

In der Gesamtbetrachtung offenbart sich die Macht der ALT-Tags für ein besseres Ranking in Suchmaschinen. Durch die Integration präziser und informativer Alt-Beschreibungen unterstützen Webseitenbetreiber nicht nur Suchmaschinen bei der korrekten Einordnung und Bewertung des Bildmaterials, sondern fördern auch ein zugänglicheres und nutzerfreundlicheres Internet.

Die Optimierung von ALT-Tags ist somit ein unverzichtbarer Bestandteil einer erfolgreichen SEO-Strategie. Sie beeinflusst sowohl die direkte Auffindbarkeit von Bildern als auch das allgemeine Ranking der Webseite positiv und trägt zum Aufbau einer inklusiven Webumgebung bei.

Für Webseitenbetreiber bedeutet dies, dass sie mit relativ geringem Aufwand und der Beachtung von Best Practices und Vermeidung gängiger Fehler einen Beitrag zur eigenen Sichtbarkeit im Web leisten und gleichzeitig soziale Verantwortung übernehmen können. Damit schlüsseln ALT-Tags nicht nur Bilderinhalte auf, sondern sind Schlüssel für eine ganzheitliche Webpräsenz.


Häufige Fragen zu ALT-Tags und SEO

Warum sind ALT-Tags entscheidend für SEO?

ALT-Tags tragen zur SEO bei, indem sie Suchmaschinen Textinformationen zu Bildinhalten liefern, was die Indexierung erleichtert und die Sichtbarkeit der Bilder in Suchergebnissen verbessert.

Wie beeinflussen ALT-Tags die Bildersuche?

ALT-Tags bieten Kontextinformationen, die es Suchmaschinen ermöglichen, Bilder in Bezug auf relevante Suchbegriffe richtig einzuordnen und die Auffindbarkeit dieser Bilder in der Bildersuche zu verbessern.

Was sind die Best Practices für die Gestaltung von ALT-Tags?

Die besten ALT-Tags sind beschreibend, enthalten relevante Schlüsselwörter ohne Keyword-Stuffing, sind prägnant und verzichten auf unnötige Füllwörter wie "Bild von".

Können ALT-Tags die User Experience beeinflussen?

Ja, ALT-Tags verbessern die User Experience, indem sie den Inhalt eines Bildes erklären, falls dieses nicht geladen wird, und zudem für die Nutzer von Screenreadern zugänglich machen.

Wie kann die Effektivität von ALT-Tags messen?

Die Effektivität von ALT-Tags kann durch Webanalyse-Tools bewertet werden, indem man z.B. die Zugriffe und das Engagement auf Bildern in Suchmaschinen analysiert und die Performance von verschiedenen ALT-Texten in A/B-Tests vergleicht.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

ALT-Tags sind Textbeschreibungen für Bilder im HTML-Code, die Suchmaschinen helfen, den Bildinhalt zu verstehen und tragen zur Barrierefreiheit bei. Sie verbessern das SEO-Ranking und Nutzererlebnis durch Kontextbereitstellung für Bilder in Suchergebnissen und Screenreadern.

10 Fragen zum Thema SEO mit Alexander Weipprecht von SEO CLOUD
10 Fragen zum Thema SEO mit Alexander Weipprecht von SEO CLOUD
YouTube

10 Fragen zum Thema SEO mit Alexander Weipprecht von SEO CLOUD

...
SEO Optimierung für Ihre Unternehmen?

Sie möchten die Sichtbarkeit in Suchmaschinen für Ihr Unternehmen verbessern? Ich freue mich auf ein unverbindliches Kennenlerngespräch mit Ihnen.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Verwende präzise Beschreibungen: Schreibe klare und genaue ALT-Texte, die das Bild und seinen Kontext auf der Webseite treffend wiedergeben.

  2. Integriere relevante Keywords: Baue relevante Keywords in die ALT-Tags ein, um die Suchmaschinenoptimierung zu verbessern, achte aber darauf, Keyword-Stuffing zu vermeiden.

  3. Beachte die Barrierefreiheit: Stelle sicher, dass die ALT-Tags so formuliert sind, dass sie von Screenreadern sinnvoll genutzt werden können und die Barrierefreiheit der Webseite erhöhen.

  4. Optimiere für die Bildersuche: Gestalte ALT-Tags so, dass sie die Chance erhöhen, in der Bildersuche gut platziert zu werden und dadurch mehr organischen Traffic auf deine Seite zu leiten.

  5. Vermeide gängige Fehler: Überprüfe deine ALT-Tags auf häufige Fehler wie das Überladen mit Keywords, unzutreffende Beschreibungen oder das Auslassen von ALT-Tags.